Dating & Partnerschaft

Liebesleben auffrischen - 10 Tipps gegen Sex-Routinen

Mit Deiner Partnerin oder Deinem Partner bist Du schon lange zusammen und die rosarote Brille hast Du auch schon abgelegt. Nach und nach hat sich Routine in Euren Alltag eingeschlichen. Das ist nicht unbedingt schlecht. Die Liebes-Routine bringt, kannst Du in folgendem Beitrag lesen: Liebes-Routine.

Doch der Alltag kann Dich auch ausbremsen. Sicher kennst Du noch das sexuelle Verlangen nach Deiner Partnerin oder Deinem Partner zu Beginn der Beziehung. Allein eine Nachricht oder ein Anruf hat dieses gewisse Prickeln bei Dir ausgelöst und wenn Ihr euch endlich wiedergesehen habt, wolltest Du ihr oder ihm die Kleider vom Leib reißen. Doch mittlerweile ist dieses Verlangen abgeflacht und der Reiz des Neuen ist verflogen. Aber damit musst Du Dich nicht zufriedengeben. Es gibt viele Methoden, Dein Liebesleben wieder aufzufrischen. Wir möchten Dir mit einigen Vorschlägen aus der Alltagsroutine heraushelfen.

Eines vorweg: Mach den ersten Schritt

Du musst Dich selbst wachrütteln. Ohne eigenen Antrieb ist es schwer, Gewohnheiten abzulegen und aus der Routine auszubrechen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Doch wenn Du erkennst, dass Dir bestimmte Dinge nicht gefallen, dann ist das der erste Schritt zur Veränderung. Das betrifft auch Dein Liebesleben. Wenn Du die Routine ablegen möchtest, können Dir die folgenden Tipps helfen, neuen Schwung in die Beziehung und Dein Liebesleben zu bringen.

Tipp 1: Erlebe die Zeit des Datings neu

Am Anfang einer Beziehung gehst Du aus, lernst die Partnerin oder den Partner kennen und hast viel Spaß. Mit der Zeit wandeln sich die gemeinsamen Abende und werden oft vor dem Fernseher und/oder dem Smartphone verlebt. Bringe frischen Schwung in Deine Beziehung, indem Du Dich wieder zu Dates verabredest. Mache Dich hübsch, kaufe Dir ein neues Ausgeh-Outfit und überrasche Deinen Schatz. Gemeinsam könnt Ihr beispielsweise fein essen und danach ins Kino gehen. Oder bist Du eher ein Partymensch? Dann ist ein Besuch in der Diskothek angebracht. So kannst Du für einen Abend den Alltag hinter Dir lassen und vielleicht steigt dann auch die Lust auf Sex wieder. Tanzen kann beispielsweise sehr erotisch sein.

Tipp 2: Die richtige Atmosphäre schaffen

Es kann Dein Liebesleben wieder auffrischen, wenn die Atmosphäre stimmt. Probiere doch etwas Neues. Du kannst verführerisch riechende Kerzen aufstellen oder mit Duftölen für ein angenehmes Ambiente sorgen. Verwöhne Deine Partnerin oder Deinen Partner mit einer erotischen Ganzkörpermassage. Dafür kannst Du Öle benutzen. Es gibt auch Kerzen, deren Wachs sich in Massageöl wandelt. Bei der Massage sparst Du die erogenen Zonen (Brust, Penis, etc.) aus, kommst aber immer wieder in deren Nähe. Dadurch entstehen ein Prickeln und die Lust nach der ersehnten Berührung. Nutze die Erotikmassage als sinnliches Vorspiel.

Tipp 3: Sexting und Nelfies

Die Leidenschaft lässt sich auch durch Worte und Bilder neu entfachen. Du bist gerade nicht zu Hause und freust Dich bereits jetzt auf das Wiedersehen Deiner oder Deines Liebsten. Dann schreib ihr oder ihm doch, was Du gerne bei einem Wiedersehen machen möchtest. Schicke Deinem Schatz dazu noch ein Nelfie (ein nacktes Selfie). Dabei musst Du nicht komplett zu sehen sein. Das Bild kann eine erotische Andeutung sein, beispielsweise ein heißes Dekolleté oder die tiefsitzende Hose. Pass auf, dass Du Fotos nur in privatem Umfeld machst und nicht dabei beobachtet wirst. Die heißen Worte kannst Du auch per Audiodatei aufnehmen und rüberschicken.

Tipp 4: Rollentausch und Rollenspiele

Bist Du eher der dominante Part, der die Richtung angibt oder hältst Du dich zurück und lässt Dich gerne fallen? Tausche mit Deiner Partnerin oder Deinem Partner doch mal bewusst die Rollen. Das kann Dir helfen, Dich in den anderen hineinzuversetzen und mehr aus Dir herauszukommen. Oder versucht es mit Rollenspielen. Die Fantasie kann so viel erreichen. Während Männer es vielleicht anheizend empfinden, wenn die Frau eine Perücke trägt oder als französische Hausfrau oder als Stewardess verkleidet ist, stellt sich die Frau möglicherweise den Mann als Fitnesstrainer oder sexy Stripper vor. Lass Deiner Sexfantasie freien Lauf und setzt sie gemeinsam um.

Tipp 5: Sexspielzeug – gemeinsam im Sexshop

Wie wäre es, gemeinsam neues Sexspielzeug auszuprobieren. Besucht zusammen einen Sexshop. Dort könnt Ihr eine Beratung in Anspruch nehmen oder einfach gemeinsam durch den Laden schlendern und sich Dich inspirieren lassen. Wenn Du noch wenig Erfahrung hast, reizen Dich vielleicht softe Spielsachen, wie gepolsterte Handfesseln und eine Augenbinde? Blinder Sex schärft Deine anderen Sinne und Du nimmst das Abenteuer ganz anders wahr. Auch das Wehrlossein bei Fesselspielen reizt auf ganz ungekannte Art. Dazu passt eine Kitzelfeder für süße Quälereien. Liebeskugeln und Dildos können der Frau im Vorspiel eingeführt werden und der Penisring sorgt für eine prallere Erektion. Es gibt sehr viel zum Ausprobieren. Du kannst Dich beispielsweise mit Nippelklemmen oder Analspielzeug verwöhnen. Neue Toys bringen Dein Sexleben auf ein anderes Level und machen Spaß.

Tipp 6: Gemeinsam Pornos erleben

Im Sexshop gibt es neben Spielzeug auch Erotikfilme. Vielleicht fandest Du solche Pornos bisher nicht sehr anziehend oder Du hast sie nur alleine und heimlich geschaut. Versuche doch mal, sie mit der Partnerin oder dem Partner gemeinsam zu schauen. Durch die sexuelle Spannung aus den Filmen, kannst Du kaum die Finger vom Anderen lassen. Doch Du kannst das Porno-Erlebnis noch steigern. Drehe selbst einen Sexfilm für den Privatgebrauch. Dieses Experiment fordert das volle Vertrauen des anderen und kann im Anschluss für einsame Stunden ganz reizvoll sein.

Tipp 7: Verlasst das Bett – Sex an außergewöhnlichen Orten

Hast Du Dein Liebesleben schon mal aus dem Bett raus verlegt? Sex kannst Du überall haben. Zunächst kannst Du die Wohnung erkunden. Heiße Stunden auf dem Sofa, dem Esstisch oder der Küchenzeile bringen frischen Wind in alte Routinen. Oder wie wäre es mit Sex auf dem laufenden Trockner? Das wird doppelt spaßig. Aber auch außerhalb der eigenen Wände kannst Du Dein Liebesleben ausweiten. Wie wäre es beispielsweise mit einem Vibro-Ei, was Frau unterwegs trägt? Der Mann bekommt die Fernbedienung dafür und kann die Frau heimlich in jeder Situation stimulieren, im Kino, im Restaurant. Und die Frau darf sich nichts anmerken lassen. Das Verbotene macht hier den Reiz aus.

Tipp 8: Neue Stellungen – das Kamasutra

Versuche mal einen Stellungswechsel. Wenn Dir nichts Neues einfällt, suche Dir Inspiration. Im Internet gibt es viele Seiten, die Dir die unterschiedlichsten Stellungen präsentieren. Selbst Apps wurden dazu entwickelt. Oder Du würfelst aus, welches Körperteil diesmal wie stimuliert werden soll. Heute 69, morgen Doggy und übermorgen der Ausritt. Es gibt so viele Stellungen, die ihr gemeinsam ausprobieren könnt. Möglicherweise entdeckst Du so Dir bisher ganz unbekannte Vorlieben. Schaue bei unserem Ritex KammerSutra vorbei. Hier haben wir für Dich spannende Sexstellungen für jeden Raum in Deiner Wohnung zusammengestellt, um Dir neue Inspiration zu geben.

Tipp 9: Einen Monat nicht nackt sehen

Eine ganz andere Art, um das Liebesleben aufzufrischen, ist die Enthaltsamkeit. Jeden Tag siehst Du Dein Gegenüber nackt, beim Duschen, beim Umziehen, beim Sex. Es ist normal geworden. Doch das kannst Du umkehren. 30 Tage lang darf keiner den anderen nackt oder in Unterwäsche sehen. In dieser Zeit gibt es auch keinen Sex. Der Nacktheit und der Sexualität wird damit wieder der Reiz des Neuen verliehen. Mit jedem Tag steigt die Sehnsucht und Du siehst den anderen nach 30 Tagen mit frischem Blick.

Tipp 10: 10 Aufgaben für 30 Tage

Natürlich funktioniert auch das Gegenteil. Brich aus der Routine aus, indem Du Dir 10 Sexhausaufgaben gibst, die Ihr gemeinsam innerhalb von 30 Tagen erledigen müsst. So bringst Du Dein Liebesleben wieder in Schwung. Wir möchten Dir Beispiele möglicher Aufgaben geben. Die Liste kannst Du benutzen oder auch abwandeln:

  • Benutzt neue Kondome, beispielsweise gerippte Exemplare
  • Heute darf es nur ein Quicky sein.
  • Sex unter der Dusche oder in der Badewanne.
  • Versuche es anal, mit Spielzeug oder seiner Erektion.
  • Blinder Sex – lass Dir die Augen verbinden.
  • Heute gibt es erotische Worte über das Handy und Telefonsex mit Deinem Schatz.
  • Ein Orgasmus für beide, aber ohne Geschlechtsverkehr. Fallen Dir Möglichkeiten ein?
  • Diesmal darf es etwas länger dauern. Mindestens 30 Minuten Sex ohne Orgasmus, bitte.
  • Legt an einem Tag mehrere Runden ein.
  • Sex im Freien darf nicht fehlen. Pass auf, dass Euer Treiben niemanden belästigt! Mehr Tipps für diese Hausaufgabe findest du hier.

Ein Nein muss akzeptiert werden

Unsere 10 Tipps hast Du gelesen und hoffentlich einiges für Dich und Dein bald aufgefrischtes Liebesleben mitgenommen. Beachte bei allen neuen Versuchungen, dass ein Nein immer akzeptiert werden muss. Wenn Du oder Deinem Partner/Deiner Partnerin eine Versuchung dieser Liste nicht gefällt oder Ihr beim Ausprobieren bemerkt, dass es nicht so prickelnd ist, wie zu Beginn gedacht, dann hört auf. Leidenschaft entsteht aus Lust und Erotik, nicht aus Zwang.

Ohne Druck, mit etwas Fantasie und natürlich unseren Tipps bringt Ihr wieder Abwechslung in Euer Liebesleben.


Bildnachweis:
284979969 © New Africa/AdobeStock 
235839151 © fizkes/AdobeStock

Brich aus der Routine aus, indem Du Dir 10 Sexhausaufgaben gibst…

Autorin
Jacqueline
Natürlich möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen

... und freuen uns über Kommentare, Themenvorschläge und natürlich auch Feedback, was wir besser machen können. Schreibt uns gerne eine E-Mail oder kommentiert auf Facebook!
Wir freuen uns drauf.