Sexipedia

Outdoor Sex

Der Sommer bietet ja so einiges, auf das wir uns freuen. Sonne, Strand, Eis essen, Urlaub… und Outdoor Sex. Was?! Klingt sehr abenteuerlich – ist es auch, und das macht es so reizvoll. Eine größere Portion Mut muss man ja schon dafür mitbringen, was das Prickeln beim Outdoor Sex sehr erhöht. Kommt gleich wer und entdeckt uns? Werden wir hinterher überall Mückenstiche oder sogar Zeckenbisse haben? Darf man das überhaupt, so gesetzlich?

Regeln für den Outdoor Sex

Auch wenn das schon wieder wenig spannend klingt – Outdoor Sex sollte doch etwas Verbotenes, Verruchtes und sexy sein, machen Regeln das nicht kaputt? – solltet Ihr ein paar Dinge beachten, damit Ihr später mit angenehmem Prickeln an die Liebe im Freien zurückdenkt und nicht mit einem gruseligen Schaudern.

Zunächst mal eine wichtige Frage: Ist Outdoor Sex gesetzlich erlaubt? Das kommt darauf an, wie Ihr diesen gestaltet bzw. wo Ihr ihn habt. Grundsätzlich ist öffentlicher Sex eine Ordnungswidrigkeit, die auch mit Geldstrafe geahndet werden kann. Das gilt dann, wenn man es darauf anlegt, beobachtet zu werden und diese Beobachter sich gestört fühlen. Mitten im Pool des Urlaubshotels während der Happy Hour wäre zum Beispiel keine so gute Idee. Oder auf der Liegewiese im gut besuchten Park. Sucht Ihr Euch aber ein abgelegenes Plätzchen, das vor Zuschauern geschützt ist, sollte es keine Probleme geben.

Gute Orte für Outdoor Sex

Bevor Ihr Euch ein paar schöne Plätze aus der Liste unten auswählt, noch ein Tipp: Wenn Ihr nicht super spontan handelt, dann nehmt eine Decke mit, denn draußen in der Natur gibt es krabbelnde Insekten, Sand, piksende Zweige. Eventuell sind auch ein Mückenspray und ein Handtuch sinnvoll, je nachdem, welchen Ort Ihr wählt. Lust auf ein paar Tipps für intensive Liebe und sexy Abenteuer unter freiem Himmel? Los geht´s.

Wald

Der Wald ist ein idealer Platz, wenn Ihr Lust auf eine schöne Nummer in der Natur habt. Hier gibt es immer versteckte, abgelegene Plätze im Unterholz. Dazu noch werdet Ihr mit dem typischen Duft nach Tannen und Moos verwöhnt, der im Wald weht. Und wenn Ihr Lust auf sexy Rollenspiele habt, bietet sich Rotkäppchen an. Das Requisit Picknickkorb könnt Ihr ja hinterher noch für ein schönes Picknick verwenden.

See

Der Badesee ist auch so ein Klassiker, der sich gut für Spaß im Freien eignet. Damit das klappt, sollte der See natürlich nicht total überfüllt sein, sonst findet Ihr keine ruhige Stelle für Euch. Also vielleicht nicht den Sonntagnachmittag als Zeitpunkt wählen. Sex im Wasser, das sieht im Film immer so gut aus. Damit das auch in der Realität so ist, auf jeden Fall eine Stelle suchen, an der Ihr Boden unter den Füßen habt, aber trotzdem bis zum Hals im Wasser seid. Und bewegt Euch vorsichtig, damit nicht zu viel Wasser dahin kommt, wo es nicht hin soll.

Kornfeld

Auch wenn „Mein Bett im Kornfeld“ musikalisch nicht jedermanns Sache ist, kann ein Ausflug ins Feld viel Spaß machen. Es kann natürlich auch was anderes als Korn auf dem Feld stehen – nur hoch genug gewachsen sollte es sein. Eine Unterlage ist nicht schlecht, denn so ein wogendes Kornfeld ist weniger bequem, als es aussieht. Nehmt bitte Rücksicht auf den Bauern, dem das Feld gehört. Bedeutet, so wenig wie möglich zu zertrampeln und natürlich Kondome und Verpackung wieder mitzunehmen. Und, wichtig: Nicht zur Erntezeit! Keiner möchte halb nackt vor einem nahenden Mähdrescher flüchten müssen.

Auto

Das ist streng genommen vielleicht nicht Outdoor (je nachdem, was genau Ihr vorhabt). Aber auch reizvoll! Das Auto an einer abgelegenen Stelle wie Waldrand, Feldweg oder einer sehr einsamen Landstraße parken und mal ausgiebig die Rückbank ausprobieren. Ist Euch das zu wenig Platz, könnt Ihr auch die Motorhaube testen. Oder bei einem Kombi die Rücksitze umklappen und den Kofferraum mal anders nutzen.

Strand - Sex on the Beach

Meeresrauschen im Hintergrund, der Duft der weiten See, vielleicht noch ein Sonnenuntergang – das Ambiente für Outdoor Sex geht kaum besser als am Strand. Der Sand ist weich und warm, die Stimmung relaxt. Wenn Ihr jetzt noch ein Strandtuch oder eine Decke habt (Sand reibt sehr unschön), kann es losgehen. Am besten in den Dünen oder an einer anderen Stelle, die Euch vor neugierigen Blicken schützt.

Park

Jede Stadt hat einen oder mehrere davon, und da gibt es immer auch Gebüsch und abgelegene Areale. In der Dämmerung oder im Dunkeln ist die Wahrscheinlichkeit kleiner, vielleicht doch entdeckt zu werden – wie viel Risiko Ihr eingehen und damit die Spannung nach oben treiben wollt, müsst Ihr entscheiden. Auf jeden Fall lässt sich ein Spaziergang zu zweit mit einem sexy Abstecher ins Gebüsch deutlich aufwerten!

Bildnachweis:
842000998 © GorynVD/istock
944987728 © Evgeniy Fedorcov/istock

Outdoor sex klingt abenteuerlich - das ist er auch

Autorin
Elena
Natürlich möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen

... und freuen uns über Kommentare, Themenvorschläge und natürlich auch Feedback, was wir besser machen können. Schreibt uns gerne eine E-Mail oder kommentiert auf Facebook!
Wir freuen uns drauf.