Let’s talk about

Gesundheit

Tipps gegen Winterdepressionen

12.12.2017

Winter kann so schön sein. Schnee, Eis, klirrende Kälte bei strahlender Sonne, Schlittschuhlaufen und Skifahren. Haha. War nur Spaß. Meistens sieht es doch eher so aus: Regen, grauer Himmel, 9 Grad, alles fühlt sich klamm an. Gefiltert durch die Scheibe des Bürofensters. Statt draußen durch den frischen Schnee zu stapfen, sitzt man schmollend und trübsinnig herum. Keine Lust auf nichts.
Muss das sein? Am Wetter werdet Ihr wenig ändern können. Also muss das Problem wohl von der anderen Seite angegangen werden! Wir haben Tipps gegen den Winterblues für Euch.

Wellness

Zur miesen Laune kommt auch noch ein Konto, dessen Guthaben nicht höher als die Zimmertemperatur ist? Dann macht es Euch doch zu Hause nett. Badewanne, Beautyprogramm, entspannen. In unserem Beitrag zum Beauty Food könnt Ihr lesen, was Ihr alles für Euer Wellnessprogramm braucht und sowieso zu Hause habt. Kostet also nichts und tut trotzdem gut.

Trip

Ihr hättet gerne mal einen Tag mitten in der Woche nur für Euch, während alle anderen das trübe Wetter vom Schreibtisch aus bestaunen dürfen? Dann macht das doch einfach und nehmt Euch einen Tag frei. Macht das, worauf Ihr Lust habt. Zum Beispiel einen Roadtrip in abgespeckter Form. Schöne Stadt aussuchen, gucken was die so zu bieten hat und die Abwechslung genießen.

Heimkino

Rausgehen ist zwar allein schon wegen des Lichts gut (auch bei bedecktem Himmel ist das Tageslicht noch drei- bis viermal so stark wie die Raumbeleuchtung) , aber wenn Euch nach Sofa ist, ist das auch vollkommen ok. Bestimmt habt Ihr diesen einen Film oder auch mehrere, die bei Euch einfach immer für bessere Stimmung sorgen. Streckt Euch auf dem Sofa aus, genießt ein warmes Getränk (Kakao mit viel Sahne ist immer gut) und taucht in die Welt Eurer Lieblingsfilme ab.

Schwitzen I

Es ist kalt und dunkel und das nervt Euch? Dann schafft Euch Licht und Wärme ran! In manchen Saunalandschaften fühlt man sich ein wenig wie im Urlaub. Palmen in der Ruhehalle, Whirlpools und viel Licht durch das riesige Glasdach. Man kann leckere Fruchtcocktails schlürfen und sich auch massieren lassen. Und in den einzelnen Saunahütten warten diverse Aufgüsse, Extras wie Salz- oder Honigabrieb und viiieeel wohlige Wärme auf Euch.

Schwitzen II

Eine andere Variante zum Schwitzen – und auch eine deutlich günstigere – ist Sport. Damit vertreibt Ihr nicht nur schlechte Laune und trübe Stimmung, sondern trainiert auch gleich für die Zeit, in der es wieder wärmer wird und man Speckröllchen durch dünne T-Shirts und im Freibad gleich wieder viel besser sieht. Beim Sport wird der Botenstoff Serotonin ausgeschüttet, der uns in gute Stimmung versetzt. Könnt Ihr auch mit Schokolade probieren, die ja ebenfalls Serotonin enthalten soll, aber vom Sport habt Ihr in jeder Hinsicht mehr.

Licht

Wenn Euer Winterblues sich einfach nicht vertreiben lässt, solltet Ihr es mit einer Lichttherapie versuchen. Dafür gibt es spezielle Lampen, die ein besonders helles Licht ausstrahlen – zwischen 2500 und 10000 Lux. Diese Helligkeit ersetzt die fehlende Sonne und sorgt dafür, dass Ihr Euch wieder besser fühlt. Aber auch ohne spezielle Lampe könnt Ihr Euch im Alltag mehr Licht gönnen, indem Ihr mindestens eine halbe Stunde pro Tag an der frischen Luft seid. Zum Beispiel in der Mittagspause – damit tut Ihr nicht nur der Gesundheit was Gutes, sondern vermeidet auch das Konzentrationstief nach dem Mittagessen.

Bildnachweis:
531888253 © RossHelen/istock
636908902 © DjelicS/istock

Statt draussen durch den frischen Schnee zu stapfen, sitzt man trübsinnig herum

Autor
Hannes
Natürlich möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen

... und freuen uns über Kommentare, Themenvorschläge und natürlich auch Feedback, was wir besser machen können. Schreibt uns gerne eine E-Mail oder kommentiert auf Facebook!
Wir freuen uns drauf.

Gesundheit Beckenbodentraining 18.09.2017

Beckenbodentraining – ja, da war was. Gehört habt ihr das sicher schon mal. Besonders gerne begegnet es uns in Frauenzeitschriften oder bei den Übungen, die auf einschlägigen „du-bist-nicht-fit-genug“-Seiten den weiblichen Lesern vorgeschlagen werden. Aber braucht frau das denn wirklich? Wozu ist...

Weiterlesen
Gesundheit Unerwünschte Andenken an die letzte Affäre 01.12.2017

Erinnerungen an ehemalige Liebschaften und Affären sind ja oft schön. Deshalb haben viele von uns eine Schachtel mit Erinnerungsstücken irgendwo verstaut. Manchmal kramt man sie hervor und denkt nostalgisch an schöne Zeiten zurück. Es gibt aber auch Andenken an die letzte Affäre oder den/ die Ex,...

Weiterlesen
Gesundheit Weniger tierische Lebensmittel 28.02.2017

2016 gab es eine Studie, die die Auswirkungen unseres Fleischkonsums untersuchte – dass diese nicht gerade positiv ausgefallen ist, muss ich euch wahrscheinlich nicht erst lange erklären. Der Klimaschaden, der durch CO2-Emissionen, Wasserverbrauch und die Rodung von Wäldern (für Viehhaltung und...

Weiterlesen