Kolumne

Dessous-Klassiker

Es gibt Dinge, die Frauen immer gerne shoppen. Schuhe zum Beispiel (zumindest wird uns das gerne nachgesagt). Aber es gibt da noch einen anderen Shopping-Evergreen: Dessous! Obwohl ja Unterwäsche im Grunde einen eher praktischen Zweck erfüllt, sind Dessous etwas, das in den Bereich „sich gönnen“ fällt. Sie heben nicht nur das Dekolleté, sondern auch die Laune, rufen ein verführerisches Kribbeln hervor und verströmen einen Hauch Luxus.

Egal also, ob Ihr Euch für das entscheidende Date mit der neuen Liebe möglichst sexy präsentieren wollt oder den 10. Jahrestag Eurer Beziehung feiert, schöne Dessous heizen die Liebe so an wie der Schlagermix die Après-Ski-Party. Nur stilvoller.

Bei Dessous habt Ihr allerdings auch die Qual der Wahl – in der Abteilung für Drunter gibt es zahlreiche Stile, Teile, Farben und Ensembles. Und ein paar unschlagbare Klassiker, in denen Ihr immer gut ausseht:

Body

Der Einteiler gehört zu den absoluten Klassikern unter den Dessous. Von verspielt bis simpel-elegant gibt es eine riesige Auswahl. Blickdicht oder transparent, mit eingearbeitetem Push-Up oder die Brüste ganz frei lassend, trägerlos, mit Spitze oder aus einem Materialmix. Bodies werden unten zwischen den Beinen mit kleinen Druckknöpfen geschlossen, was etwas Übung erfordert. Das Öffnen geht allerdings sehr schnell – was gut ist, wenn die Leidenschaft richtig kocht!

Corsage

Verwandt mit dem Body ist die Corsage – allerdings bringt sie mehr Sex-Appeal und Verruchtheit mit. Eine Corsage formt den Oberkörper in Eure persönliche Traumfigur. Das Dekolleté wird gehoben und betont, die Taille schmaler. Corsagen werden hinten geschnürt wie ein Korsett. Am besten geht das mit etwas Hilfe. Wenn es eine aufregende Überraschung beim Ausziehen sein soll, kann frau sich diese Hilfe natürlich schlecht beim Partner holen. Es gibt aber Anleitungen, wie man eine Corsage auch selbst anlegen kann, wenn sie auch vorne mit Haken verschlossen wird.

Strümpfe

Bekleidung für Eure Beine ist natürlich optional – aber ein paar richtige schöne Strümpfe ergänzen Eure Wäsche einfach ideal. Damit meine ich keine Strumpfhosen mit unschönem Höschenteil, sondern Halterlose oder Strapse, die immer sehr erotisch wirken. Halterlose benötigen keine Befestigung, sondern haben innen Silikonstreifen, die die Strümpfe oben halten – meistens unter der breiten Spitze, mit denen die Strümpfe abschließen. Strapse werden klassisch am Strumpfhalter befestigt. Viele Bodies und Corsagen haben eingearbeitete Strapshalter, so dass Ihr Eure Wäsche mit sexy Strümpfen komplettieren könnt.

Das kleine Schwarze/Negligé

Audrey Hepburn hat es uns in „Frühstück bei Tiffany“ gezeigt: Das kleine Schwarze ist einfach nur elegant, schick und gleichzeitig auf subtile Weise sexy. Was für das Kleid gilt, ist auch für das kleine Schwarze der Unterwäsche gültig. Ein kurzes, schwarzes Negligé sieht immer super aus. Zusammen mit High Heels getragen, macht es richtige lange Beine, kaschiert eventuelle Pölsterchen und setzt dafür Euer Dekolleté schön in Szene. Zudem kann man es mit einem Handgriff locker abstreifen und sich ohne langes Gefummel ganz entblättern.

Push-Up BH

Diamonds are a girl´s best friend, und der Push-Up BH steht auf der Freundesliste ganz dicht dahinter. Für tief ausgeschnittene Oberteile und Kleider ist er genau das Richtige. Damit er den gewünschten Effekt hat, solltet Ihr auf die richtige Größe achten – da lohnt es sich, eine Beratung im Fachgeschäft einzuholen. Sitzt alles perfekt, ist Euer Dekolleté im Push-Up einfach nur umwerfend: Wie der Name schon sagt, stützen und heben Push-Ups den Busen und lassen ihn schön prall und rund aussehen. Auch wenn ich den Modebegriff Must-have nicht gerne benutze, dieses Teil ist eins.

Was das Untendrunter angeht, ist also schon mal alles klar. Falls Ihr noch Tipps zum Thema verführerisches Dinner oder passende Musik braucht, dann haben wir auch da was für Euch!


 

Bildnachweis:
807410550 © miljko/istock
640332116 © deniskomarov/istock

Dessous heben nicht nur das Dekolleté, sondern auch die Laune

Autorin
Jacqueline
Natürlich möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen

... und freuen uns über Kommentare, Themenvorschläge und natürlich auch Feedback, was wir besser machen können. Schreibt uns gerne eine E-Mail oder kommentiert auf Facebook!
Wir freuen uns drauf.