Let’s talk about

Kolumne

Plus Size Models - wurde auch Zeit!

30.12.2017

Silvester und das anstehende neue Jahr – die Zeit für gute Vorsätze. Dabei gibt es einen nie endenden Klassiker: Abnehmen. Na, steht das auch auf Eurer Liste für nächstes Jahr? Wie wäre es denn mal mit dem Kontrastprogramm? Nicht die letzten drei Kilo bis zur Perfektion noch loswerden wollen, sondern sich einfach so akzeptieren, wie man ist. Plus Size Models machen es uns vor.

„Schönheit ist keine Ausstanzform.“ Dieses Zitat, geäußert vom Chefredakteur MJ Day der Sports Illustrated, hat die Chance, eines meiner Lieblingszitate zu werden. Day hatte damit etwas verteidigt, was bis dahin noch nie vorgekommen war: Ein Plus Size Model auf der Titelseite der Sports Illustrated, auch noch ausgerechnet auf der legendären Bademode-Ausgabe.

Das mittlerweile berühmte Plus Size Model Ashley Graham zierte damals das Titelblatt in einem Bikini – und sah richtig aufregend aus. Schon 12 Jahre vor der Sports Illustrated hatte Dove eine Kampagne für eine Bodylotion gestartet, in der kurvige Frauen in Unterwäsche zu sehen waren. Was damals noch ein riesiger Aufreger war, der leider nicht nur positive Reaktionen hervorgerufen hat, begegnet uns jetzt immer häufiger. Zum Glück, kann ich nur sagen!

Was hat diesen – dringend nötigen! – Umschwung initiiert? Dass ein positiver Prozess hin zu weniger Photoshop und mehr als Size Zero stattgefunden hat, liegt unter anderem auch an den Social Media. Bekannte Models verschaffen sich auf Instagram und Twitter eine Stimme, die gehört wird. So auch Iskra Lawrence, die auf Instagram 1,7 Millionen Follower hat und Hassnachrichten von Bodyshamern souverän kontert. Zum Beispiel, indem sie ein Bad in einem kleinen Meer aus Chipstüten nimmt.

Immer mehr Agenturen entscheiden sich dafür, auch Plus Size Models zu buchen. Realistisch betrachtet liegt das wohl nur teilweise daran, dass sie etwas gegen ein ungesundes Schönheitsideal tun wollen und sich für Vielfältigkeit einsetzen. Plus Size Models erzeugen Aufmerksamkeit, weil sie sich aus der Masse der geschönten Bilder abheben. Und sie sorgen für gute Verkaufszahlen. Das Ergebnis ist trotzdem gut, denn die Akzeptanz für nicht perfekte Körper auf Werbeflächen steigt. Und gibt allen ein gutes Gefühl und Selbstakzeptanz zurück, die ebenfalls nicht perfekt sind.

Womit ich wieder zu meinem neuen Lieblingszitat komme – je mehr Menschen verstehen, dass sie eben nicht nur schön sind, wenn sie einer Schablone entsprechen, mit der man die perfekte Form ausgestanzt hat, desto besser. Wenn Ihr Euch also das nächste Mal nicht schön oder schlank genug fühlt, dann schaut Euch Iskra oder Ashley an, am besten ein Bild oder Video aus der #AerieREAL Campaign, in der nicht mit Photoshop retuschiert wurde.

In der Welt der vermeintlich Perfekten ist auch nicht immer alles so, wie es scheint. Make-Up und Photoshop sei Dank, seht Ihr nämlich idealisierte und aufgehübschte Versionen, die so gar nicht real existieren KÖNNEN. Gönnt Euch selbst ein paar Makel - Ihr müsst Euch selbst gefallen, nicht einem überzogenen Schönheitsideal entsprechen, das jemand anderes aufgestellt hat.

 

Bildnachweis:
487962103 © olesiabilkei/istock
480640515 © iconogenic/istock

Schönheit ist keine Ausstanzform

Autor
Elena
Natürlich möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen

... und freuen uns über Kommentare, Themenvorschläge und natürlich auch Feedback, was wir besser machen können. Schreibt uns gerne eine E-Mail oder kommentiert auf Facebook!
Wir freuen uns drauf.

Kolumne Kopf aus im Bett 08.01.2018

Ihr seid in festen Händen, aber Euer Sexleben ist in letzter Zeit so richtig mies? Was sich nicht unbedingt auf die Häufigkeit bezieht, sondern eher auf die Qualität. Oft liegt der Grund für unbefriedigenden Sex am Kopf – Stichwort mentaler Kreisverkehr. Die Gedanken drehen sich um alles Mögliche,...

Weiterlesen
Kolumne Kondom, Kondom - wo bleibt die Innovation? 13.10.2017

Das Thema "Kondominnovationen" ist ausgezeichnet dafür geeignet, Leute ins Rotieren zu bringen: Die einen, weil sie vor Kreativitätsschüben überhaupt nicht mehr auf dem Planeten Erde weilen, die anderen, weil sie vor lauter Argumenten dagegen überhaupt keine Luft mehr bekommen.

Weiterlesen
Kolumne Lese-Tipp: Sophie Andresky 08.05.2017

Was fällt euch als erstes zu den Sissi-Filmen ein? Wahrscheinlich eher nicht Bücher, in denen es relativ deutlich zur Sache geht – genau, es geht um DIE Sache, die schönste Nebensache der Welt, um Sex. Was das mit Sissi zu tun hat? Die Autorin Sophie Andresky schreibt erotische Literatur. Ihr Name...

Weiterlesen