Kolumne

Sex-Formel: Beste Tageszeit berechnen

Professor O‘ Connell und sein Team an der Uni Cardiff hatten eine super Idee – die Entwicklung einer Sex-Formel. Ob die Idee eher im Pub nach dem fünften Pint Bier entstanden ist oder ob tatsächlich bei einem Fakultätstreffen jemand dachte, dass das ein gutes Forschungsgebiet sein könnte, kann ich jetzt nicht beurteilen.

Auf jeden Fall finde ich die Idee witzig und sie passt auch hervorragend in unseren Blog, denn beim Thema Liebe stehen wir Euch wie immer gerne mit Rat, aber ohne Tat zur Seite! Mit der Sex-Formel könnt Ihr herausfinden, wann für Euch persönlich die beste Tageszeit für eine schöne Nummer ist. Klar weiß man oder frau selbst, wann er oder sie Lust hat – aber vielleicht sind ja überraschende Ergebnisse dabei, die zu spontanem Spaß zu zweit führen?! (Dabei Kondom und Gleitmittel nicht vergessen ;) )

Wozu eine Sex-Formel?

Die meisten von uns haben ja eher einen ziemlich vollgepackten Zeitplan. Da kann es doch ganz praktisch sein, den Sex auch gleich fest einzuplanen, nachdem man die beste Zeit dafür herausgefunden hat, oder? Kommt zum Beispiel drei Uhr morgens raus, müsst Ihr Euch nur den Wecker stellen, im Bett seid Ihr da ja vermutlich sowieso schon. Oder 13 Uhr mittags – da ist ja direkt klar, was Ihr in der Mittagspause macht! Aufregende Liebesspiele statt Kantine – da tut Ihr auch gleich der Figur noch was Gutes :)

Aber mal ernsthaft: Wie wissenschaftlich fundiert die Sex-Formel ist, können wir trotz Recherche auch nicht wirklich beurteilen. Spannend fanden wir die Idee trotzdem. Etwas kompliziert ist die folgende Formel schon ein wenig. Wer die folgenden sieben Punkte nicht durchgehen möchte, kann einfach zu unserem Generator springen.

Anleitung für die Sex-Formel

  1. Ihr müsst zuerst Eure Alkoholeinheiten pro Woche (AL; Was ist eine Alkoholeinheit?) eintragen.
  2. Den Wert teilt Ihr durch Eure Wunsch-Tageszeit für Sex (T: morgens = 1,5, abends = 2).
  3. Addiert das Ergebnis mit 10.
  4. Multipliziert das Ganze im nächsten Schritt mit Eurem Alter (AG) und teilt den Wert durch Eure Sexhäufigkeit pro Woche (SF).
  5. Jetzt müsst Ihr wieder multiplizieren, Frauen mit 1,5 und Männer mit 2 (G).        
  6. Teilt den Wert durch 60.
  7. Das Ergebnis müsst Ihr abschließend auf 6 Uhr morgens aufaddieren, also Stunden einfach dazuzählen. Ist der Wert negativ, dann subtrahieren.

Noch einfacher gehts mit dem Generator - Daten eingeben und die beste Tageszeit berechnen lassen. Naaa, was kommt bei Euch heraus? Eure Ergebnisse könnt Ihr auch gerne auf unserer Fanpage teilen: www.facebook.com/Ritex.Kondome/.

#SEX-FORMEL

Gebe hier Deine Daten ein.

Was ist eine Alkoholeinheit?

Die Alkoholeinheit wird vor allem in England als Maßeinheit verwendet, um eine Orientierungshilfe für den Gesamtalkoholkonsum zu geben. Hier sind ein paar Beispiele, damit Ihr Eure Alkoholeinheiten pro Woche besser abschätzen könnt.

Kleines Bier
Kleines Bier
(330 ml, 5 Vol.-% Alkohol):
1,7
Großes Bier
Großes Bier
(500 ml, 5 Vol.-% Alkohol):
2,5
Flasche Alkopop
Flasche Alkopop
(275 ml, 5,5 Vol.-% Alkohol):
1,5
Glas Wein
Glas Wein
(200 ml, 12,5 Vol.-% Alkohol):
2,5
Glas Sekt
Glas Sekt
(100 ml, 11 Vol.-% Alkohol):
1,1
Schnaps
Schnaps
(20 ml, 40 Vol.-% Alkohol):
0,8
Autor
Hannes
Natürlich möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen

... und freuen uns über Kommentare, Themenvorschläge und natürlich auch Feedback, was wir besser machen können. Schreibt uns gerne eine E-Mail oder kommentiert auf Facebook!
Wir freuen uns drauf.