Umwelt Blog

Wie bunt treiben es Insekten? Insektenzählen mit dem NABU

Im Rahmen des NABU Insektensommers 2021 beschäftigen wir uns mit dem Liebesleben der Insekten. Mit dem großen Insekten-Quiz mit allerlei skurrilen Fragen und überraschenden Antworten. Blümchensex ist für die kleinen Vielbeiner lediglich Ort des Geschehens. Auf zwei bis tausend Beinchen geht es leidenschaftlich zur Sache. Dann ist nicht nur großes Krabbeln angesagt, sondern auch “Das große Kribbeln”.

Der “Mile High Club” ist zum Beispiel nichts gegen manch akrobatische Stellung, die Insekten im Flug vollführen. Andere sind wahre Ausdauer-Athleten und machen es gleich 200 Mal am Tag. Gruppensex, Solo-Sex und Fesselspiele: Im Reich der Insekten ist alles möglich und erlaubt. Wer testen will, ob das Zeug zur Sechsbeiner-Sexexpertin bzw. zum Sexexperten gegeben ist, sollte also unbedingt mal in unserem Insekten-Quiz vorbeischauen.

Hier geht es zum Quiz.

Insektensommer 2021

Die Aktion hat einen sehr wichtigen Hintergrund: Wir möchten neugierig machen auf das, was da in unseren Gärten, Parks und Wäldern kreucht und fleucht. Und wir möchten dazu animieren sich selbst zu engagieren bei der Aktion #zählenwaszählt des NABU. Eine Bestandsaufnahme der Insekten-Population in Deutschland. Gezählt wird in zwei Zeiträumen vom 4. bis 13. Juni und vom 6. bis 15. August. Alle weiteren Infos zum Insektensommer 2021 gibt es hier

Warum ist es so wichtig, die heimischen Bestände im Auge zu behalten? In den letzten Jahrzehnten hat ein dramatisches Insektensterben stattgefunden. Eine große Gefahr für Mensch und Natur. Insekten erfüllen in unseren Ökosystemen eine extrem wichtige Rolle. Sie bestäuben 90% aller Pflanzenarten und sind wichtige Nahrungsquelle für viele Tierarten. Ohne sie würde vielerorts das natürliche Gleichgewicht aus dem Ruder laufen.

Seit 2019 unterstützen wir deshalb mit unseren Sondereditionen "Ohne Bienchen kein Blümchen" und "Bee Happy” den NABU beim Schutz der Wildbienen und sind Partner des Insektenschutzfonds, mit dessen Hilfe schon viele Projekte angeschoben werden konnten. Und auch hier vor Ort in Bielefeld versuchen wir mit gutem Beispiel voranzugehen und haben auf einer rund 1000 Quadratmeter großen Fläche ein eigenes Insekten-Biotop geschaffen. Mehr über unsere Bienenwiese gibt es hier.

Jetzt heißt es also: Lupe auspacken, einen sonnigen Tag abpassen und einen Ausflug in den heimischen Garten oder nahegelegenen Park und Wald planen. Wir #zählenwaszählt.

Autor
Robert Richter
Natürlich möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen

... und freuen uns über Kommentare, Themenvorschläge und natürlich auch Feedback, was wir besser machen können. Schreibt uns gerne eine E-Mail oder kommentiert auf Facebook!
Wir freuen uns drauf.