Sexipedia

Im Bett mit Veganern - was bedeutet Veganer Sex?

Sabrina Fischäß
Seit 2013 Bloggerin auf www.vegtastisch.de

Der Veganismus betrifft alle Lebensbereiche. Vegan leben ist nicht nur eine Ernährungsform, sondern ganz klar auch eine Lebenseinstellung, die alle Aspekte des Alltags betrifft. Wenn man sich dazu entschließt, vegan leben zu wollen, dann betrifft dies auch das Sexleben. Veganern ist es wichtig, nicht nur bei der Ernährung, sondern rundherum auf tierische Produkte oder tierische Inhaltsstoffe zu verzichten.

Es gibt ein paar Behauptungen bezüglich Veganern und ihrem Sexleben. Veganer hätten den besseren Sex, Veganer würden nur andere Veganer in ihrem Bett dulden, Veganer hätten schlechteres Sperma, fleischlose Ernährung macht fit,… Regelmäßig wird man als Veganer auch gefragt, ob Sperma schlucken vegan sei. Ja, natürlich! Und um den ersten Punkt nochmal aufzugreifen: Es gab sogar mal eine Studie, die besagte, Veganer hätten den besseren Sex.

Aber mal abgesehen von diesen ganzen Themen kann der Veganismus im Zusammenhang mit Sex die Produkte oder „Hilfsmittel“ betreffen, die man verwendet.

Heutzutage gibt es glücklicherweise in diesem Bereich schon einige Angebote, auf die man zugreifen kann, bei denen auf tierische Inhaltsstoffe verzichtet wird.

Es gibt bereits viele Alternativen, wie zum Beispiel vegane Kondome oder auch veganes Gleitgel.

Warum sind nicht alle Kondome vegan?

Normalerweise enthalten Kondome Casein, welches auch in Milchprodukten vorkommt. Es handelt sich um das Hauptprotein von Milch und wird durch Mikrofiltration aus Kuhmilch gewonnen. Bei Kondomen dient es als Bindemittel. 'Ritex' zum Beispiel setzt im Produktionsprozess der Kondome Casein ein. Obwohl das Casein im Endprodukt nicht mehr nachweisbar ist, dürfen die Kondome nicht als vegan bezeichnet werden. Wie 'streng' ein Veganer die Sache nun sieht, ist jedem am Ende selbst überlassen. Aus rein 'ethischer Sicht' macht es streng genommen einen Unterschied, dass ein fertiges Kondom kein Casein mehr enthält, dieses aber im Produktionsprozess verwendet wurde.

Vegane Gleitmittel

Das BIO Gleitgel von Ritex hingegen wurde 2016 ganz offiziell von der Vegan Society als vegan zertifiziert. Es wird komplett aus veganen Rohstoffen hergestellt. Das hübsche 'Vegan'-Zeichen mit der grünen Blume darf daher auch die Verpackung zieren. Das BIO Gleitgel wird komplett ohne Zusatzstoffe produziert und enthält keine Parabene oder Konservierungsstoffe. Auch auf Duft- oder Farbstoffe wird hier verzichtet. Darüber hinaus ist das BIO Gleitgel nicht nur vegan, sondern auch tierversuchsfrei. Denn vegan und tierversuchsfrei ist, auch wenn dies viele glauben, nicht das gleiche. Es gibt viele vegane Produkte, die dennoch an Tieren getestet werden.

Muss Sexspielzeug auch vegan sein?

Die allermeisten Sexspielzeuge sind auch vegan. Zumindest wenn sie aus Silikon, Holz, Keramik oder Glas hergestellt sind. Leder ist natürlich nicht vegan, also auch kein Sexspielzeug wie Leder-Peitschen oder ähnliches. Aber auch in diesem Punkt gibt es sicherlich unterschiedliche 'Arten' von Veganern. Es gibt die, die nur keine tierischen Stoffe zu sich nehmen wollen und diejenigen, die auch keine Produkte oder Kleidung mit tierischen Inhaltsstoffen benutzen oder am Körper haben möchten. Alternativen gibt es für Leder-Spielzeug ebenso, diese sind dann meist aus Gummi hergestellt.

#vegansexuality

Ja, den Begriff vegan sexuality gibt es wirklich. Hier geht es schlichtweg um eine Form der Sexual- und Partnerwahlpräferenz, bei der die ethischen Aspekte des Lebensstiles eines Partners entscheidend sind. Heißt im Klartext, dass die eigene Ausrichtung auf den veganen Lebensstil einen Einfluss auf die Wahl des Partners hat – für eine Beziehung, aber eben auch, wenn es um Sex geht.  

Bei der Herstellung von Produkten rund ums Thema Sex Inhaltsstoffe tierischer Herkunft wegzulassen oder zu ersetzen ist scheinbar genauso einfach, wie bei Kosmetik oder Wasch- und Putzmitteln darauf zu verzichten. Da merkt sowieso kein Mensch so richtig den Unterschied, sind wir doch mal ehrlich. Oder glaubt Ihr, Ihr würdet beim Gleitmittel merken, was genau die Inhaltsstoffe sind?! Genau solche Produkte wären also eine tolle Möglichkeit für alle, auch für diejenigen, die nicht auf Fleisch beim Essen verzichten wollen, auf tierische Stoffe zu verzichten. Es geht schließlich auch um die Umweltbelastung durch die Produktion und das Thema Nachhaltigkeit als großes Ganzes. Und das geht uns alle was an! (Auch wenn man beim Sex sicher andere Dinge im Kopf hat...)

 #vegansexuality

Autorin
Sabrina Fischäß
Natürlich möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen

... und freuen uns über Kommentare, Themenvorschläge und natürlich auch Feedback, was wir besser machen können. Schreibt uns gerne eine E-Mail oder kommentiert auf Facebook!
Wir freuen uns drauf.